KontaktFAQÜber Uns

Indian Bittermelone – Karela online kaufen

6,40  inkl. Mwst. & zzgl. Versandkosten

Artikelnummer: 100057 Kategorie:
1kg

Beschreibung

Bei der Bittermelone handelt es sich um eine tropische Pflanzenart, welche der Familie der Kürbisgewächse angehörig ist. In der Küche wird sie als Gemüse verarbeitet. Im asiatischen Raum ist die Bittermelone als Lebensmittel, sowie als Heilpflanze sehr geschätzt, da sie viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt und als sehr gesund gilt.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 1 kg
Herkunftsland

Mexico

Gewicht

1kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Indian Bittermelone – Karela“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezepte

KARELA 

Bittermelone ist reich an essentiellen Nährstoffen, Mineralien und Vitamin- en, die für ein gesundes Leben unerlässlich sind. Es ist vorteilhaft bei Diabetes, verschiedenen Krebsarten, Pilzinfektionen, Hämorrhoiden und vielen anderen Krankheiten. Diese Bittermelone beziehen wir aus Mexiko.

Zubereitung

Erhältst du bei der Bestellung dieses Produktes.

Die Indische Bittermelone – Karela

Bei der Bittermelone handelt es sich um eine tropische Pflanzenart, welche der Familie der Kürbisgewächse angehörig ist. In der Küche wird sie als Gemüse verarbeitet. Im asiatischen Raum ist die Bittermelone als Lebensmittel, sowie als Heilpflanze sehr geschätzt, da sie viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt und als sehr gesund gilt.

Die Bittermelone wird auch als Bittergurke oder Balsambirne bezeichnet. Sie ist sehr bitter im Geschmack, wie der Name schön verrät, jedoch gut mit verschiedenen Gewürzen zu kombinieren. In vegetarischen Currys ist sie ein sehr beliebtes Gemüse, vor allem in Indien. Durch die Verarbeitung mit verschiedenen Gewürzen und der Zugabe von Zucker kann der Geschmack der Bittermelone sogar neutralisiert werden. Eine weitere Option ist es, dass Fruchtfleisch vor dem Verzehr mit Salz zu behandeln, um den bitteren Geschmack zu mildern.

Es gibt viele verschiedene Arten der Bittergurke. Sie unterscheiden sich in Form, Farbe, Größe und Beschaffenheit. Sie können länglich sein, kleiner, einer Zucchini oder Salatgurke vom Aussehen her ähneln. Jedoch haben sie alle eine stark gefurchtete Oberfläche, mit einer knubbelartigen Oberfläche. Wenn eine Frucht vollständig ausgereift ist, platzt sie auf und das innere kommt zum Vorschein. In der Regel wird die Bittergurke jedoch unreif verzehrt, da sie im reife Prozess immer bitterer werden. Die verschiedenen Sorten können sogar im Geschmack variieren, je nach Herkunftsland und Anbauweise.

Bittergurken sind im asiatischen Raum ein sehr beliebtes Gemüse. Sie können geschmort, gebraten, gekocht und sogar gefüllt werden. Die Kerne der Bittermelone werden in manchen Ländern auch als Gewürz verwendet. In Malaysia zum Beispiel wird die Bittermelone fein geschnitten und roh in Salaten verwendet.

Verschiedene Verwendungen der Bittermelone

Mark und Kerne der Bittermelone sind problemlos Verzehrbar. In einigen Ländern werden die Kerne auch als Gewürz verwendet. Die Bittermelone kann gekocht, gegart oder gebraten werden. Gerne wird die Bittermelone mit Fischpaste gefüllt und mit verschiedenen Fisch- oder Fleischsorten kombiniert. Für Currys und verschiedene Pfannengerichte wird das Gemüse sauer eingelegt. Auch das Fruchtfleisch kann mit verschiedenen Gewürzen angebraten werden oder mit Chili.

Vor der Zubereitung der Bittergurke wird zuerst der bittere Geschmack gemildert. Dafür wird das Gemüse grob geschält, das Mark und die Kerne entnommen, nach Bedarf geschnitten und in Salzwasser eingelegt. Wenn die Gurke genug Wasser gezogen hat, sollte man das Gemüse zunächst gut mit Wasser kalt abwaschen. Anschließend kann die Bittergurke je nach Belieben verarbeitet werden.

 

Wie gesund sind Bittergurken?

Bittergurken gelten grundsätzlich als sehr gesund. In manchen Teilen Asiens ist sie sogar als Heilpflanze bekannt. Für ein Gurkengewächs haben sie einen sehr hohen Anteil an Vitamin C und an Eisen. Außerdem beinhalten sie Calcium, Carotin und Vitamin A. Neben einem hohen Anteil an Proteinen, Mineraltstoffen und Kohlenhydraten, haben sie einen sehr geringen Fettanteil.

Ihr Warenkorb
0